autarker lebensraum

Ein Autarker Lebensraum

Unsere Lebensräume sind heute eng miteinander verzahnt und sehr stark abhängig von funktionierenden Systemen, wie die tägliche Versorgung mit Geld, Energie, Strom, Wasser, Telekommunikation oder Lebensmitteln. Innerhalb von nur wenigen Jahrzehnten sind wir so abhängig von diesen Systemen geworden, dass man sich einen längerfristigen Ausfall nicht mehr vorstellen möchte.

Als das Gut Altfresenburg gebaut wurde, gab es noch keine Elektrizität und kein fließend Wasser, es gab keine Supermärkte in denen man tägliche Produkte aus der ganzen Welt kaufen konnte. So mag es einem heute wenig komfortabel erscheinen, jedoch war das Gut zu dieser Zeit weitestgehend autark. Und auch wenn es herausfordernd sein wird, wieder eine vollständige Autarkie des Anwesens zu erreichen, so ist es unser Anliegen möglichst unabhängig zu sein. Hierzu gehört eine Energieversorgung aus Sonne, Biomasse und Wasser sowie dem sukzessiven Einsatz neuer Energietechnologien. Zudem verfügt die Gutshofanlage über einen eigenen Brunnen. Und ein Teil des Lebensmittelbedarfs wird durch den eigenen Anbau von Obst und Gemüse auf der ca. 6 Hektar großen Hoffläche mit integrierter Permakultur abgedeckt.

Wir sehen Gut Altfresenburg als Schiff in Raum und Zeit, eine Art Arche Noah, welche uns mit eigenem Antrieb und Proviant sicher durch aufregende Zeiten steuern soll.